Wer baut den größten Biogasspeicher Deutschlands?

Bioenergie gilt als eine der wichtigsten Zukunftstechnologien, da sie sowohl eine bedarfsgerechte Stromerzeugung als auch eine intelligente Wärmenutzung ermöglicht. Ein Ingenieurbüro aus Osnabrück stößt mit einem rekordverdächtigen Projekt nun in neue Dimensionen vor.

Die energethik ingenieurgesellschaft, die ihren Sitz im Innovationszentrum Osnabrück hat, arbeitet an der Modernisierung einer Biogasanlage in Bad Salzdetfurth, die bis jetzt im Dauerbetrieb eingesetzt wurde. Durch eine Flexibilisierung der Anlage entstehen kostengünstige und ökologische Spitzenlastkraftwerke, die einen wichtigen Beitrag zur dezentralen Energiewende leisten. Die energethik errichtet in Bad Salzdetfurth den größten bisher gebauten Biogasspeicher, der mehr als 10.000 m³ fasst. Außerdem entstehen hier die beiden größten mit Biogas betriebenen Blockheizkraftwerke Deutschlands, die eine elektrische Leistung von 1.200 kW (1.631 PS) bzw. 2.000 kW (2.719 PS) erreichen. „Mit den neuen Blockheizkraftwerken können wir die tägliche Stromerzeugung der bestehenden Anlage in wenigen Stunden genau dann produzieren, wenn ein hoher Strombedarf besteht und Sonne und Wind nicht ausreichen. Darüber hinaus können wir im Winter mehr Strom produzieren als im Sommer und damit die ebenfalls anfallende Wärme noch effektiver im bereits angeschlossenen Solebad verwerten.

Zu guter Letzt reduziert sich sogar noch der Substrateinsatz, weil die neuen Heizkraftwerke effizienter sind als die alten“, erklärt Robert Wasser, Geschäftsführer der energethik ingenieurgesellschaft. Technisch betrachtet arbeitet die flexible Biogasanlage genauso wie eine überdimensionierte Batterie für Strom und Wärme. Sie sorgt dafür, dass die Energie dann vorhanden ist, wenn man sie braucht. Um zumindest auf der Stromseite den gleichen Effekt zu erzielen, müssten mehr als 400 Haushalte mit 100 Kilogramm schweren Batterieanlagen ausgestattet werden. Stattdessen benötigt die flexible Biogasanlage „nur“ einen zusätzlichen Biogas- und Wärmespeicher sowie zusätzliche Blockheizkraftwerke. Sie kann damit die benötigte Flexibilität für die Energiewende deutlich kostengünstiger bereitstellen.

+++ ICO – NEWSTICKER +++

+++ osna.com GmbH – Die Regman GmbH, u.a. Herausgeber der Website „www.HASEPOST.de“ firmiert ab sofort als osna.com GmbH. Mit der Umfirmierung soll auch der regionale Bezug des Unternehmens dokumentiert werden. Der knackige Domain- und Firmenname osna.com ist bereits seit 20 Jahren in Besitz des Unternehmensgründers Heiko Pohlmann. +++ ICO InnovationsCentrum Osnabrück – Einladung zum ICO-Breakfast am 19. April 2016 im ICO. Sie haben bei einem Frühstücksbuffet in lockerer Atmosphäre die Gelegenheit einem Vortrag zum Thema „Crowdfunding“ zu lauschen und Kontakte zu knüpfen. Weitere Infos und Anmeldung unter: www.innovationscentrum-osnabrueck.de/ico/veranstaltungen +++ Motion Media GmbH – Kick-Off! Die virtuelle Touren Websoftware Immo-Tours der ICO ansässigen Firma Motion Media GmbH geht an den Start. Weitere Infos unter www.immo-tours.com +++ Energethik Ingenieurgesellschaft mbH – Am 03. März 2016 nahm die Firma am Strong Viking Obstacle Run in Fürstenau teil. Bei dem Lauf geht es darum, Hindernisse als Team gemeinsam zu meistern. +++ ICO InnovationsCentrum Osnabrück – Der Termin für die nächste Prototypenparty steht fest: 26.05.2016 im ICO. Auf der Party werden Prototypen von Produkten und Dienstleistungen in einer zwanglosen Atmosphäre vorgestellt und getestet. www.prototypenparty.com +++ BK Process Engineering GmbH – Seit dem 01.02.2016 ist die Firma neuer Mieter im ICO. Sie bieten Produkt- und Prozessoptimierung mittels Strömungssimulation an. www.bkcfd.de

Ausgabe 13, 1/2016 | Autor: Beitrag der Redaktion

Bildnachweise

Blockheizkraftwerk (oben); Biogasanlage (unten) © Energethik Ingenieurgesellschaft mbH / Bild ICO © Innovationscentrum Osnabrück