Wer bietet kurzfristig Arbeitsraum?

Gerade Gründer suchen zum Start oder für eine überschaubare Zeit einen Arbeitsplatz mit moderner Infrastruktur, aber nicht gleich ein eigenes Büro. Das InnovationsCentrum Osnabrück stellt mit dem ICO-Coworking Raum für Freelancer aus der IT- und Kreativbranche als Team oder Einzelpersonen, die an Projektideen arbeiten und / oder eine Gründung vorbereiten.

Wie funktioniert Coworking?

Auf ca. 120 m² bietet das ICO 18 Arbeitsplätze für einen Tag, eine Woche oder direkt für mehrere Monate an. Ein Tagesticket ist für Start-ups bereits für 10 Euro zu haben. Das ICO-Coworking besteht aus zwei Bereichen – zwölf Arbeitsplätze laden zu Kommunikation und Austausch ein, im zweiten Teil ist ein Rückzug und ruhiges Arbeiten ohne Telefon oder Handy möglich.

Was bietet das ICO Coworkern?

Zur modernen Infrastruktur gehören W-LAN, Schränke für eigene Utensilien, Parkmöglichkeiten, ICO-Coffee-Point und die Teeküche. Darüber hinaus finden die Coworker vor Ort persönliche Beratung und Literatur zu Themen wie Gründung, Technologieentwicklung oder Innovation.

Was sagen die Nutzer?

Seit März 2014 beherbergt das ICO im Coworking Web- und Softwareentwickler, Texter oder Coaches. Frank Lenz, Vertriebler für ERP-Produkte berichtet: „Der Coworking-Bereich ist ein bunter Haufen. Durch die Kontakte vor Ort kooperiere ich mittlerweile mit dem Start-up Softwarehaus meta-objects.NET aus dem ICO im  Vertriebsbereich.“ Auch Andreas Strumpler, Berater für Biogasanlagen, ist ICO-Coworker und zieht ein positives Fazit: „Da ich bundesweit bei Kunden tätig bin, schätze ich vor allem die Flexibilität des Coworkings und nutze bei niedrigen Kosten im Start-up-Tarif eine hochmoderne Arbeitsumgebung, die mich einfach inspiriert.“

Wer berät und hilft weiter?

Thomas Büdden (Leitung),
per E-Mail: buedden@innovationscentrum-osnabrueck.de
oder Telefon: 0541 / 202 80 0

Coworking-Trend
In Deutschland gibt es derzeit ungefähr 230 Coworking-Angebote, Tendenz steigend. In einer Studie von Deskmag kam heraus, dass etwa 40% der Coworker seit ihrer Arbeit in einem Coworking Space ein höheres Einkommen erzielen. Neben den geringen Kosten, die weit unter den üblichen Fixkosten für einen Arbeitsplatz in klassischen Büros liegen, motiviert auch der Ideenaustausch und das Netzwerken viele Nutzer.

Ausgabe 10, 2/2015 | Autor: Stephan Buchholz

Bildnachweise

Bilder: Grafik © ICO