Wie findet man seinen Traumjob?

Der Abschluss ist in der Tasche, die Uni auch fast geschafft. Was jetzt noch fehlt ist der richtige Beruf. Schon frühzeitig Kontakt zu interessanten Unternehmen zu knüpfen und einen Fuß in der Tür zu haben, kann dabei auf jeden Fall von Vorteil sein. Am 9. und 10. November findet jeweils von 9.30 bis 15.30 Uhr in der Aula und dem Foyer der Hochschule Osnabrück (Albrechtstraße 30) die Firmenkontaktmesse CHANCE statt. Interessenten, die auf der Suche nach Jobs, Praktika oder Abschlussarbeiten sind, treffen hier auf über 125 Unternehmen (an beiden Messetagen sind unterschiedliche Unternehmen vertreten) die Nachwuchskräfte suchen. Bei einem Messebesuch gilt es jedoch, die ein oder andere Sache zu beachten und nicht gänzlich unvorbereitet in die Sache zu starten. Vier Punkte, die Nervosität und Stress auf einer Messe vertreiben:

Wie bereite ich mich vor?

Das A und O ist, sich im Vorfeld über die teilnehmenden Unternehmen zu informieren. So entdeckt man frühzeitig, was interessant ist und betritt die Messehallen nicht ziellos. Praktisch ist auch, sich vorher Fragen zu überlegen, die ein Gespräch anregen. Außerdem ist ein vollständiger Lebenslauf wie eine ausführliche Visitenkarte, die man dabei haben sollte.

Muss ich einen Dresscode beachten?

Raus aus dem Schlabberpulli! Je nach Berufsfeld ist ein angemessener Kleidungsstil zu wählen, in dem man sich wohlfühlt. Der feine Zwirn muss es nicht sein, sollte aber schon dem Anlass entsprechen.

Wie komme ich ins Gespräch?

Es geht los in den Job-Dschungel. Fachkräfte, Abteilungsleiter und Geschäftsführer sind anwesend. Nun gilt es, freundlich und selbstbewusst an den Messestand zu treten. Mit „Haben Sie einen Job für mich?“ kommt man da nicht weit. Eine individuelle Ansprache erregt da schon mehr Aufsehen. Um am Ende nicht nur Kugelschreiber und Gummibärchen mitzunehmen, sollte man während des Gesprächs Notizen machen und seine vorbereiteten Fragen stellen. Zu guter Letzt bedankt man sich für die Unterhaltung und zeigt Verbindlichkeit, z.B. ob eine Bewerbung geschickt werden darf. Die Kontaktdaten hierfür nicht vergessen!

Wie geht es dann weiter?

Der erste Karriereschritt ist getan! War auf der Messe ein Unternehmen mit einem spannenden Jobangebot dabei, geht es an die Bewerbung. Innerhalb der nächsten zwei Tage sollte eine Mail an den Ansprechpartner von der Messe geschickt und sich für das informative Gespräch bedankt werden. In der folgenden Woche sollte dann die vollständige Bewerbung im Postfach des Unternehmens sein.
Dann heißt es Daumen drücken! Mit ein bisschen Glück klappt es mit dem Traumjob.

Wer sich gerne umschauen möchte, findet auf der Firmenkontaktmesse CHANCE die JOBWALL, an der über 500 Jobanzeigen ausgestellt sind. Außerdem wartet ein Vortragsprogramm auf die Besucher und Bewerbereinzelgespräche ermöglichen einen Dialog unter vier Augen.
Weitere Infos gibt es unter: www.firmenkontaktmesse-chance.de

Online-Artikel | Autor: Kristina Hoffmann

Bildnachweise

Bilder: Firmenkontaktmesse CHANCE 2015 ©Hochschule Osnabrück