Wer reist durch die Wunderwelt der Bücher?

„Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn“, meinte der Philosoph Arthur Schopenhauer. Doch wer liest, erlebt noch viel mehr: Bücher entführen uns in fremde Welten, befeuern die Phantasie, vermitteln neue Erkenntnisse und helfen vielleicht sogar bei der Suche nach dem Sinn des Lebens. Vor allem aber macht Lesen Spaß. Genau das will „Fabulara“ Kindern wieder vermitteln.

Der ebenso kauzige wie sympathische “Yogi” arbeitet in einer Bibliothek, kümmert sich aber auch abends um all die Bücher, die unbedingt gelesen werden wollen. In seiner Fantasie träumt sich Yogi durch die Geschichten aus 1001 Nacht, reist in 80 Tagen um die Welt oder erkundet mit Peter Pan das geheimnisvolle „Nimmerland“, wo man nur an etwas glauben muss, damit es tatsächlich geschieht.
In Yogis Bibliothek werden Träume wahr und Phantasien lebendig. So wie “Baba Book” und “Laila Musica”, die eines Tages aus einem Buch herausgefallen sind. Welches das war, wissen sie leider nicht mehr und so machen sich der kleine Drache Baba und die exzentrische Möchtegern-Prinzessin Laila mit ihrem Freund Yogi auf eine abenteuerliche Reise durch die Wunderwelt der Bücher.
Während der Suche stoßen die Drei auf immer neue Geschichten – „Max und Moritz“, „Huckelberry Fin“ oder „Bibi & Tina“. Und sie entdecken eine weitere Leidenschaft, denn auch die Musik kann sie in fremde, faszinierende Welten entführen.
So entsteht „Fabulara“, ein stimmungsvolles Bühnenprojekt, das mit bekannten Geschichten, Märchen und Büchern spielt, die musikalisch in Szene gesetzt und kindgerecht vorgestellt werden.

Wer spielt Yogi?

Der Moderator, Sänger und Entertainer Jürgen Eick wurde bereits 1985 mit dem RTL-Hörzu-Nachwuchspreis ausgezeichnet und spielte zehn Jahre an der Freilichtbühne Tecklenburg. Eick schrieb die Texte für das Fabulara-Projekt, komponierte aber auch die eingängigen Songs für Yogi, Baba Book und Laila Musica.

Wo kann man Fabulara sehen und hören?

Die Bühnenshow ist derzeit auf Deutschland-Tournee und begeistert große und kleine Kinder an ganz unterschiedlichen Orten. Das Programm eignet sich für Kindergärten und Grundschulen, kann aber auch bei Stadtfesten oder Betriebsfeiern und natürlich in Buchhandlungen oder Bibliotheken präsentiert werden. Außerdem ist das neue Album „Wunderland“ im Fabulara-Online-Shop und bei iTunes erhältlich.

Weitere Informationen & Termine:
» www.fabulara.de

Lesen im Land der Dichter und Denker

Lesen ist nicht nur der schnellste Weg in die große und kleine, ernsthafte und unterhaltsame Literatur, sondern eine Schlüsselqualifikation der Moderne. „Wer nicht richtig lesen kann, hat schlechte Chancen in unserer Gesellschaft“, schreibt die „Stiftung Lesen“. Nach ihren Berechnungen sind rund 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland funktionale Analphabeten. Sie verstehen den Sinn längerer Texte gar nicht oder können keinen praktischen Nutzen aus ihrer Lektüre ziehen.

Merken

Ausgabe 10, 2/2015 | Autor: Beitrag der Redaktion

Bildnachweise

Bilder © Public Entertainment AG

Merken