Wer schmiert sich Brühwürfel auf’s Brot?

Er gilt als der kleinste Kontinent der Welt, hat eine Bevölkerungsdichte von 2,9 Einwohner pro Quadratkilometer, politisch wählen gehen ist gesetzlich Pflicht und 90% der dort lebenden Tiere gibt es auf keinem anderen Kontinent: Australien. Der Name bedeutet „südliches Land“ und ist abgeleitet vom Lateinischen terra australis.

Wenn man in Australien mit dem Pferd unterwegs ist und Rast bei einem Lokal macht, ist dieses dazu verpflichtet, den Vierbeiner während des Aufenthalts unterzustellen und zu verpflegen! An diese gesetzlich verankerte Gastfreundlichkeit der Australier knüpfen die Veranstalter von „Horses & Dreams“ an und möchten vom 22. bis 26. April allen Fans des Reitsports einmal mehr ein guter Gastgeber sein.  Seit 2006 präsentiert „Horses & Dreams“ jedes Jahr eine andere Nation mit ihren traditionellen, kulturellen und skurrilen Seiten. So waren schon der Oman, China, Amerika, Italien, Mexiko, Großbritannien, Russland und Brasilien zu Gast im Osnabrücker Land.

Wo steht der „Big Ben“?

Wir haben das Mottoland Australien im Vorfeld einmal etwas unter die Lupe genommen: Die Staatsfläche umfasst etwa 7,7 Millionen Quadratkilometer, wobei die Mehrheit der Bevölkerung im östlichen Teil des Landes wohnt. Vom Outback, dem Bereich der großen Wüstengebiete Australiens, hat wahrscheinlich so ziemlich Jeder schon einmal gehört, doch wussten Sie auch, dass der Big Ben in Australien steht?

Wir geben zu: hier ist nicht der Londoner Glockenturm gemeint, sondern der höchste Berg Australiens, der sich mit 2.745 Metern auf der unbewohnten Insel Heard befindet. Der höchste Punkt des Kontinents hingegen ist kein Berg, sondern die Carstensz-Pyramide (4.884 Meter) auf der Insel Neuguinea. Insgesamt zählt Australien drei Zeitzonen, wobei die Außeninseln teilweise in zusätzlichen Zeitzonen liegen.

Woher haben „Kängerus“ ihren Namen?

Der Name des Springbeuteltieres soll auf einem verbalen Missverständnis beruhen. Auf die Frage „Was ist das für ein Tier?“ antworteten die Aborigines im 18. Jahrhundert den Europäern: „Gang-oo-roo?“, was soviel bedeutet wie „Ich verstehe dich nicht“.
Und was war jetzt noch mit den Brühwürfeln? Das wohl berühmteste Lebensmittel in Australien ist „Vegemite“. Dieser Hefeextrakt, der meist als Brotaufstrich verwendet wird, schmeckt wie Suppenwürfel und darf auf keinem australischen Frühstückstisch fehlen!
Weitere Infos und Australien-Fakten: www.horses-and-dreams.de/

Ausgabe 9, 1/2015 | Autor: Andrea Berg

Bildnachweise

Hof Kasselmann: ©Holger Schupp