Wie fit wird Osnabrück?

Nach einer aktuellen Studie von „fitogram“ und „edelhelfer“ ist Osnabrück die fitteste Stadt in ganz Deutschland. 19,8 Prozent der Bevölkerung sind hier Mitglied bei einem Fitnessanbieter. Doch die Spitzenposition könnte noch ausgebaut werden, denn in Osnabrück gibt es jetzt zwei Qualitätsstudios von „Deutschland trainiert!“. Die bundesweite Aktion, die von namhaften Medizinern, bekannten Sportlern und Prominenten unterstützt wird, will Menschen zu mehr gesundheitlicher Eigeninitiative bewegen.

Dass regelmäßiges Muskeltraining nicht nur das individuelle Wohlbefinden fördert, sondern auch typischen Volkskrankheiten wie Rückenschmerzen oder Bluthochdruck vorbeugt, ist bekannt. „Eine gut trainierte Muskulatur minimiert das Krankheitsrisiko deutlich – und das bis ins hohe Alter. Daneben erhöhen aktive Muskeln den Energie-Grundumsatz des Körpers und machen schlank“, erklärt Prof. Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. In Osnabrück beteiligen sich die CORPO Fitness Lounge und das Studio „Feminin Aktiv“ an der Aktion „Deutschland trainiert!“. Beide bieten Interessenten ein qualifiziertes und fachmännisch betreutes

Muskeltraining zu attraktiven Konditionen an. Das vierwöchige Fitness- & Gesundheitstraining kostet 20 Euro (Mitglieder und deren Freunde und Bekannte zahlen nur 10 Euro) und enthält neben dem Gerätetraining auch Kurs- und Saunanutzung, Besuche an der Wasserbar und ein umfangreiches Betreuungspaket.

Weitere Informationen unter:
» www.deutschland-trainiert.de
» www.corpo-fitness-lounge.de
» www.feminin-aktiv.de

Bewegungsmangel & Fitness-Bewusstsein

Nach einer Untersuchung der Universität Cambridge sterben pro Jahr 600.000 Menschen an Bewegungsmangel. Die Deutschen und viele andere Europäer sind aber dabei sich zu verändern. Hierzulande trainieren mittlerweile 9,1 Millionen Menschen in einem Fitnessstudio. Damit gibt es mehr Fitnessfreunde als Fußballer (6,85 Millionen). Mit der Aktion „Deutschland trainiert!“ soll diese Zahl weiter gesteigert werden.

Ausgabe 10, 2/2015 | Autor: Beitrag der Redaktion

Bildnachweise

Frau beim Fitness ©underdogstudios; Fotolia.com