Wo ist Fußball grenzenlos?

Mit einem außergewöhnlichen Projekt startet die Sportagentur profits in das Jahr 2016. Es geht um „Inklusion“ und „Integration“ – aber nicht auf dem Papier, sondern im menschlichen und sportlichen Miteinander Am 10. Januar findet in der Sporthalle Hellern ein Fußballturnier statt, an dem unterschiedliche Personengruppen aktiv zusammengeführt werden – Ziel ist der Abbau von Vorurteilen und das Aufzeigen von Gemeinsamkeiten. Die Schirmherrschaft hat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius übernommen.

Die Mannschaften bestehen aus zwei Asylbewerbern, zwei SchülerInnen mit Handicap, zwei Sportlern aus unterschiedlichen Sportarten und zwei Fußballspielerinnen. Insgesamt treten zehn Teams an, bei denen jeweils ein Pate und ein Torwart gestellt wird. „Sich in die Gefühlswelt der jeweils ‚Anderen’ reinzudenken und die Ressourcen jedes einzelnen aufzudecken und zu stärken sind zentrale Anliegen des Turniers“, erklärt der Organisator und frühere Fußballprofi Thomas Reichenberger. „Es geht darum, miteinander und voneinander zu lernen und Barrieren im gemeinsamen Spiel abzubauen.“ „GrenzenLOS – Das Fußballturnier für JEDERMAN(N)“ beginnt am 10. Januar um 11.00 Uhr in der Sporthalle Hellern. Es wird kein Eintritt erhoben.

Mehr Infos im Internet unter:
http://www.sportagentur-profits.de/#inklusionen

» Mit „Grenzenlos – Das Fußballturnier für Jederman(n)“ erleben wir ein in dieser Form völlig neuartiges und außergewöhnliches Fußballturnier. Als Niedersächsischer Sportminister begrüße ich alle, die am 10. Januar 2016 in der Sporthalle Hellern mit dabei sind. Für das Turnier habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen. […] All denjenigen, die  gemeinsam mit Thomas Reichenberger an der Organisation mitgewirkt haben, danke ich im Namen der Niedersächsischen Landesregierung und auch persönlich sehr herzlich für ihr großartiges Engagement. «
Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport

Dufte Unterstützung für ein tolles Event!

Auch ein Inklusionsturnier ist auf Sponsoren angewiesen, die sich finanziell engagieren und für die Sache begeistern. „GrenzenLOS – Das Fußballturnier für JEDERMAN(N)“ wurde bei Walter Stracke, dem Geschäftsführer des Pillashops, fündig. Der Parfümerie-Discounter aus Lechtingen, der ausschließlich Originalware vertreibt, sorgt seit 2014 mit seinem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis für Aufsehen. „Wir haben keine hohen Mietkosten und verzichten auf eine aufwändige Ladengestaltung. Deshalb können wir viele Produkte bis zu 40 % günstiger anbieten als der Fachhandel“, sagt Stracke. Die Turnier-Idee hat den Geschäftsmann aus Wallenhorst auf Anhieb überzeugt: „Begriffe wie ´Inklusion´ und ´Integration´ müssen mit Leben erfüllt werden, damit gegenseitiger Respekt und Toleranz eine Chance haben. Deshalb unterstützen wir dieses tolle Projekt sehr gerne!“

Der Pillashop im Internet:
www.pillashop.de

Ausgabe 12, 4/2015 | Autor: Beitrag der Redaktion
Boris Pistorius

Bildnachweise

Bild Boris Pistorius: ©Niedersächsische Landesregierung