Wie bekommen Straßen ihre Namen?

Jedes Kind bekommt einen Namen. Selbst das Haustier heißt Pauli oder Trudi. Was bei Mensch und Tier vielleicht eine einfache Entscheidung oder ganz einfach eine Herzensangelegenheit ist, stellt sich bei der Vergabe von Straßennamen schon schwieriger dar.

Straßennamen haben den einfachen Zweck, das Auffinden von Adressen, Personen und Wohnungen zu erleichtern. Seit 1633 gibt es in Osnabrück ein offizielles Straßenverzeichnis, in dem auch Osnabrücks älteste Straße zu finden ist – die Hasestraße. Bevor eine Straße jedoch einen Namen erhält, müssen einige Vorgaben und Grundsätze beachtet werden. Der Name der Straße sollte kurz, aussprechbar, fehlerfrei schreibbar sein und nicht immer auf „Straße“ enden. Die Rechtschreibung ist im Duden eindeutig festgelegt.
Wenn der Bauplan eines neuen Wohngebiets amtlich ist, wird eine Beschlussvorlage für den Rat erstellt, die der Kulturausschuss prüft. Dieser hält dann eine Sitzung ab, in der über den Namensvorschlag abgestimmt wird. Nach Vorliegen des Ratsprotokolls muss der Beschluss in der Tageszeitung veröffentlicht werden. Ab diesem Zeitpunkt haben alle Bürger die Möglichkeit, innerhalb von vier Wochen mit einem berechtigten Grund gegen den Namen zu klagen.

Die Namensvorschläge werden in der Regel von politischen Parteien, Kircheneinrichtungen, Bürgervereinen, aber auch von Privatpersonen eingereicht. Nach einem Beschluss des Osnabrücker Rats sollen verstärkt Frauennamen bei der Vergabe berücksichtigt werden. Viele Straßen tragen die Namen berühmter Persönlichkeiten. „In Osnabrück werden die Straßen nur nach verstorbenen Personen benannt, wenn diese mindestens drei Jahre verschieden sind, um keine emotionale, sondern eine distanzierte und ganzheitliche Entscheidung zu fällen“, so Gerd Heit vom Fachbereich Städtebau. Außerdem wird bei der Auswahl auf die umliegenden Straßennamen geachtet. So sind Viertel entstanden, in denen viele Straßen nach Komponisten, Dichtern oder Nobelpreisträgern benannt wurden.

Linktipp

Unter https://geo.osnabrueck.de/stadtplan/ kann man die Geschichte und Bedeutung der Osnabrücker Straßennamen im Einzelnen nachlesen.

Ausgabe 7, 2/2014 | Autor: Maren Koppius

Bildnachweise

Straßenschild © Maren Koppius